Wettkampfordnung

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der DTU (Sportordnung, Veranstalterordnung, Ligaordnung, Dopingordnung, Kampfrichterordnung) sowie die Rechts-, Verfahrens- und Disziplinarordnung zugrunde, die bei dem Veranstalter und am Wettkampftag eingesehen werden können. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Wettkampfordnungen und die Rechts- und Verfahrensordnung als für sich verbindlich an.

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.
 Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.
 Des Weiteren übernimmt der Veranstalter für entgegengenommenes Eigentum der Teilnehmer keinerlei Haftung.

Bei einem etwaigen Unfall hat der Teilnehmer gemäß der Straßenverkehrsordnung zu handeln und gegebenenfalls die Polizei einzuschalten. Ein Verlassen der Unfallstelle wird als Fahrerflucht gewertet.

Hier geht es zu den Sportordnungen der Deutschen Triathlon Union

 

 

 

Unsere Partner

Copyright